afa logo text
Über uns
Gruppen
kda
Mobbingberatung
Kontakt
Links
Startseite

e-mail

Terminübersicht

MeG, das Programm:

   Besondere Termine
   mehrtägige Seminare
   Natur & Umwelt
   afa-Abende
   Politik & Gesellschaft

   Kolbermoor
 

 

Weitere und besondere Termine
März – September 2018

Samstag, 21.04.2018
Sonntag, 4.03.2018
Dienstag, 1.05.2018

 
 

Samstag, 10.03.2018

Donnerstag, 14-tägig


Nachmittagsveranstaltungen im kda
Mittwoch 15 Uhr bis 17 Uhr

Ein Gesprächskreis mit der Einladung zum regen Gedankenaustausch

Wir treffen uns in gemütlicher Runde zu Themen, die uns am Herzen liegen. Bei Kaffee und Kuchen bleibt auch genügend Zeit für persönliches Gespräch. Wir freuen uns, wenn Ihr Wünsche und Anregungen mitbringt.
Leitung: Uli Gondesen

Mittwoch, 21. März 2018
Technik im Haushalt, gestern und heute

Mittwoch, 6. Juni 2018
Midsommerbräuche in Schweden

Mittwoch, 26. September 2018
Familie im Wandel der Zeit

Mittwoch, 28. November 2018
Erfahrung der Alten – notwendig oder lästig?


Tagesseminar:

Samstag, 21. April 2018 von 10 Uhr bis 16 Uhr

Patientenverfügung – was braucht der Mensch am Lebensende?

Mit einer Patientenverfügung weist ein Patient im Falle seiner Einwilligungsunfähigkeit (Entscheidungsunfähigkeit) den Arzt an, bestimmte medizinische Behandlungen nach seinen persönlichen Vorstellungen vorzunehmen oder zu unterlassen. Hierbei geht es vor allem um Behandlungsabbrüche und das Unterlassen lebenserhaltender Maßnahmen vor und während der Sterbephase.

Auf der einen Seite steht das Recht und der Wille zu leben und behandelt zu werden, auf der anderen Seite die Selbstbestimmung, welchen Zustand der Einzelne noch lebenswert findet und wie er/sie sich einen würdigen Tod vorstellt. Durch den medizinischen Fortschritt kann ein Mensch sehr viel länger am Leben erhalten werden als früher.

Bei diesem Tagesseminar ist genügend Zeit um sich intensiv mit dem Thema zu beschäftigen es besteht der Möglichkeit, sich im Austausch mit anderen und mit Unterstützung durch den Referenten besser über die eigenen Wünsche und die Möglichkeiten einer Patientenverfügung (und Vorsorgevollmacht) klar zu werden.

Während der Mittagspause ist in der Weltwirtschaft im EineWelthaus schräg gegenüber ein Tisch reserviert, Essen und Getränke müssen aber selber bezahlt werden.

Seminarleitung: Sepp Raischl hat eine Doppelqualifikation als Dipl. Theologe (Univ.) und Sozialpädagoge (FH). Er arbeitet beim Christophorus Hospiz Verein e.V., München und ist Leiter des Ambulanten Bereichs im Christophorus Haus München.

Kooperation von EAG Obb., afa und kda München
Das Programm wird auf Wunsch zugeschickt.

Ort: kda
Anmeldung: erforderlich bis 12. April 2018 im kda-Büro: Tel. 089 /53 07 37 37 oder per Email an kda.muenchen@kda-bayern.de oder per Post

nach oben

Sonntag, 4. März 2018 um 10.00 Uhr in St. Matthäus

Handwerkergottesdienst

Predigt Volker Herbert, Dekan ad. und Michael Wagner, Diözesanpräses

nach oben 

Dienstag, 1. Mai 2018; 10 – 17 Uhr: Heraus zum 1. Mai

Kirche auf der Seite von ArbeitnehmerInnen

Gemeinsamer Stand von afa, kda und EAG auf dem DGB-Infomarkt.

Mithilfe und Standbesetzung bitte bei Sybille Ott, kda, melden.

 

nach oben

 

 

nach oben

 

 

 

nach oben


 

jeweils 18 Uhr,
Ort meist Katholische Hochschulgemeinde, Leopoldstr. 11

Politisches Samstagsgebet

Das Politische Samstagsgebet ist ein Kooperationsbündnis von BürgerInnen-Gruppen und Initiativen, das sich vor einigen Jahren im Rahmen der Globalisierungskritik gebildet hat.
Motto: Wirtschaften für das Leben gegen den Ausverkauf des Lebens an Kapitalinteressen. Es ist offen gegenüber Menschen anderer Religionszugehörigkeit und wird von vielen BürgerInnen-Initiativen getragen: auch von der afa.


Ansprechpartnerin (neu): Gabriele Hilz, c/o pax christi München,
paxchristi-muenchen@t-online.de

nach oben

Die Djembegruppe trifft sich jeden zweiten Donnerstag

Trommeln

Rhythmus ist die höchst individuelle Art einer inneren Schwingungsneigung und Schwingungsfähigkeit. Musizieren, explizit das Trommeln, entspringt dem Wunsch, diese Neigung in die Tat umzusetzen. Immer bewusster und genauer „er-fährt“ ein Trommler auf dem Weg des situationsbezogenen, improvisatorischen Spiels seine eigene Ausdrucksweise und erspürt darin sinnlich und reflektierend sich selbst.
Eine offene Djembegruppe für Fortgeschrittene mit Improvisationserfahrung (Hand-zu-Hand-Satz) trifft sich jeden zweiten Donnerstag.

Ansprechpartner: Helmut Kneitinger
Tel. 089/ 22 77 71
Kosten: nach eigenem Belieben incl. Nulltarif

nach oben